Startseite
    Meine Reisen
    Countdown
    Events
    Bilder
    Online Tagebuch
    Lyrik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Tarot Lesungen
   Meine Bildergallerie

http://myblog.de/psyche

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eros und Psyche

In der griechischen Mythologie gibt es die Geschichte von Eros und Psyche. Psyche zog die Eifersucht der Liebesgöttin Aphrodite auf sich, woraufhin die Göttin ihren Sohn Eros entsandte um sie zu bestrafen. Sie sollte auf einen Felsen gekettet und von einem Ungeheuer getötet werden. Aber als Eros Psyche dort auf jenem Felsen sah war er von ihr so überwältigt, daß er stolperte und sich selbst an seinen Liebespfeilen stach. Und anstatt sie zu opfern verliebte er sich daraufhin in das Mädchen und rettete sie aus der Not. Er brachte sie fort in einen herrlichen Palast, wo Psyche von nun an leben sollte. Und obwohl sich Eros ihr nicht zu erkennen gab und nur im Dunkeln zu ihr kahm mochte auch sie ihn und teilte das Bett mit ihm. Aber eines Tages reichte ihr nicht, daß sie Eros nicht sehen konnte und sie klagte ihr Unglück ihren beiden eifersüchtigen Schwestern. Diese rieten ihr ein Licht zu entzünden und ihrem Gatten ins Antlitz zu schauen, denn es mochte sich ja um das Ungeheuer handeln, das sie eigentlich hätte verspeisen sollen.

Psyche folgte ihrem Rat und als sie des Nachts ihre Lampe entzündete und in Eros wundervolles Gesicht blickte erschrak sie über seine Schönheit und stach sich nun ihrerseits in den Pfeilen die er am Rande des Bettes abgelegt hatte. Was zuvor Zuneigung und Zweifel gewesen war, wurde zur unsterblichen Liebe. Aber Eros erwachte durch den Tumult, erkannte daß sie ihr Versprechen gebrochen hatte und floh augenblicklich aus dem Palast. Dieser löste sich in Nichts auf und Psyche blieb alleine und mit gebrochenem Herzen zurück. Im ersten Moment dachte sie an Selbstmord und stürzte sich in einen Fluß, wurde aber gerettet durch Tiere die Eros sendete und erkannte endlich, daß sie den Kampf für ihre Liebe aufnehmen und der Verzweiflung entsagen mußte. Von da an begann Psyches Reise auf der Suche nach Eros und schließlich gelang es ihr Aphrodite selbst um Hilfe zu bitten, wissend das die Mutter ihren Sohn keiner Sterblichen überlassen wollte. Und Aphrodite trug ihr die schrecklichste aller Prüfungen auf, in den Hades hinab zu steigen von dem es keine Rückkehr ins Reich der Lebenden gibt. Aber Eros, gerührt von Psyches Liebe zu ihm und selbst in seiner Liebe zu ihr gefangen wandte sich an Zeus um seine Geliebte zu retten. Obwohl auch Zeus Macht an den Toren des Hades endet schaffte es der Göttervater Psyche Unsterblichkeit zu verleihen und sie damit in die Ränge der Götter und Halbgötter zu erheben. Nun war sie auch in den Augen von Aphrodite ihres Sohnes würdig und sie verzieh Psyche. Die Hochzeit der Liebenden wurde im Olymp gefeiert und ihre Liebe endete nicht bis zum Ende aller Tage.

Warum erzähle ich dies? Warum wähle ich den Namen Psyche? Ich erzähle dies weil ich fühle das Aphrodite auch mir nicht gnädig gestimmt ist. Ein Zufall brachte mich mit einem Menschen zusammen in den ich mich verliebte. Ein Schiksal trennte uns und doch sind wir noch immer miteinander verbunden. Ich bin wie Psyche auf der Suche wie ich meine Schuld gegenüber Aphrodite begleichen kann damit ich mit meinem Eros vereinigt werden möge. Auch ich war nahe daran meinem Leben ein Ende zu setzen und wurde errettet von meinem Liebsten. Auch ich hab den Kampf aufgenommen. Der Tod ist keine Lösung mehr für mich. Ich weiß jedoch nicht ob ich im Hades meiner Verzweiflung bleiben muß oder von dort wie Psyche befreit werde, aber ich bin bereit auch das Unmögliche zu versuchen um meinen Liebsten wieder zu bekommen. Man könnte also sagen Psyches Geschichte is die meinige, nur mein Ende ist noch ungewiß.

Warum dieser Blog? Man könnte es als künstlerisches Portrait der Reise meiner Psyche ansehen. .

Liebe Grüße, Eure Psyche

23.12.06 13:00


Orpheus and Euridike

Ich werde hier vermutlich nur Links meiner neuen Bilder bei Deviantart angeben, da ich mir nicht sicher bin wieviel Webspace ich für Bilder zur Verfügung haben werde. Wer sich für meine Kunstwerke interessiert möge bitte auch einen Account bei Deviant Art kostenlos eröffnen, denn Gästen sind dort die mature content Bilder nicht zugänglich. Ich habe aber nunmal oft Aktfotos mit in meinen Kunstwerken.

Mein jüngstes Bild ist von gestern und zeigt Orpheus und Euridike http://www.deviantart.com/deviation/45169757/

Auch dieses Bild ist mature content wegen der Aktbilder (Jugendschutz). Orpheus und Euridike waren ein Ehepaar und sehr in Liebe zueinander hingetan. Eines Tages aber rannte sie in den Garten, trat dabei auf eine giftige Schlange und starb an dem Biß. Orpheus fand sie nurnoch tot auf. Er konnte seine Trauer nicht überwinden, versuchte alles um seine Euridike zurück zu gewinnen, aber selbst die Götter, die er mit seiner wundervollen Musik zu tränen rührte konnten am Schicksal der Sterblichen nichts ändern. So wandte sich Orpheus in seiner Not dem Hades selbst zu, betrat das Reich ohne Wiederkehr und spielte dem Gott des Todes seine schönsten Stücke. Der Gott war sosehr gerührt von Orpheus Liebe und Mut, das er bereit war Euridike gehen zu lassen - unter einer Bedingung. Orpheus war es nicht erlaubt sich zu Euridike umzudrehen wenn sie hinter ihm das Reich des Todes verließ, bis zu dem Moment wo sie beide ins Tageslicht treten würden. Orpheus versprach sich daran zu halten und durfte den Hades verlassen.

Der Weg war lang durch die dunklen Gänge des Unterreichs und Orpheus hörte keinen Ton von Euridike. Nach einer Weile glaubte er der Gott des Todes hätte ihn genarrt und Euridike wäre nicht hinter ihm. Und obwohl er schon fast am Ausgang war und das Tageslicht erahnte konnte er sich nicht zurück halten und blickte sich um. Da stand Euridike, halb verborgen in den Schatten und vor seinen Augen verschwand sie für alle Ewigkeit in der Finsternis weil er, Orpheus sein Versprechen gebrochen hatte und dem Gott mißtraute. Orpheus kam nie über den Tod Euridikes hinweg. Er schloß sich wagemutigen Abenteurern an die nach dem goldenen Fließ suchten, aber am Ende war er einsam und verzweifelt und suchte Trost in seiner Musik. Diese war so entsetzlich schön, das die Satyre seinem Spiel lauschten, in Verzückung gerieten und ihn vor Liebe zu ihm zerrissen...

 

Diese Geschichte ist auch die Geschichte meines Liebsten. Er verlohr seine erste Liebe durch Suizid nachdem sie nach beinahe 8 Jahren langer schmerzvoller Krankheit in ihrem Schlafzimmer ein Ende gesucht hatte. Er ist bis heute nicht über ihren Tod hinweg gekommen und im Grunde hat sie einen Teil von ihm mit in die Unterwelt genommen und nie wieder freigelassen. Sein Kummer ist einer der Gründe dafür, daß er und ich nicht zusammen sein können. Die Geschichte von Orpheus und Euridike ist seine, aber ich hoffe das er nicht von seinem Kummer zerrissen wird wie in der Sage, sondern eines Tages zu mir findet.

Darum werde ich - wenn ich in diesem Blog von ihm spreche - ihn auch nur Orpheus nennen.

23.12.06 16:21


Frohe Weihnachten!

Ich wünsche Euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!!!
24.12.06 14:32


Eins der Kelche

http://www.deviantart.com/deviation/45499946/

Nicht mature content - der kleine Nippel wird die Welt nicht gleich erschüttern, lol. Das Bild hab ich heute fertig gestellt. Es ist Aphrodite, die Schaumgeborene, schönste aller Göttinnen und Herrscherin über die Herzen der Menschen. Das As der Kelche in Tarot sagt aus, das am Anfang immer die Leidenschaft steht. Die Leidenschaft für alles was das Herz bewegt.

28.12.06 20:36


Countdown bis zu meinem Umzug

13

Noch 13 Tage bis zu meinem Umzug! 

29.12.06 16:43


12
30.12.06 11:00


11
31.12.06 09:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung