Startseite
    Meine Reisen
    Countdown
    Events
    Bilder
    Online Tagebuch
    Lyrik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Tarot Lesungen
   Meine Bildergallerie

http://myblog.de/psyche

Gratis bloggen bei
myblog.de





Countdown

8

Heute wird wieder ein sehr arbeitsreicher Tag und das Packen für den Umzug ist jetzt in vollem Gange. Muß anfangen alles soweit herzurichten das ichs nächste Woche nurnoch in den Wagen laden kann. Diese Tage sind echt aufregend. )

3.1.07 09:32


Wieder Bremerin!

9

Seit heute bin ich wieder Bremerin!!!!!! Ich hab mich heute umgemeldet!!!!!!!!!

 

2.1.07 20:45


10
1.1.07 10:28


11
31.12.06 09:00


12
30.12.06 11:00


Countdown bis zu meinem Umzug

13

Noch 13 Tage bis zu meinem Umzug! 

29.12.06 16:43


Eros und Psyche

In der griechischen Mythologie gibt es die Geschichte von Eros und Psyche. Psyche zog die Eifersucht der Liebesgöttin Aphrodite auf sich, woraufhin die Göttin ihren Sohn Eros entsandte um sie zu bestrafen. Sie sollte auf einen Felsen gekettet und von einem Ungeheuer getötet werden. Aber als Eros Psyche dort auf jenem Felsen sah war er von ihr so überwältigt, daß er stolperte und sich selbst an seinen Liebespfeilen stach. Und anstatt sie zu opfern verliebte er sich daraufhin in das Mädchen und rettete sie aus der Not. Er brachte sie fort in einen herrlichen Palast, wo Psyche von nun an leben sollte. Und obwohl sich Eros ihr nicht zu erkennen gab und nur im Dunkeln zu ihr kahm mochte auch sie ihn und teilte das Bett mit ihm. Aber eines Tages reichte ihr nicht, daß sie Eros nicht sehen konnte und sie klagte ihr Unglück ihren beiden eifersüchtigen Schwestern. Diese rieten ihr ein Licht zu entzünden und ihrem Gatten ins Antlitz zu schauen, denn es mochte sich ja um das Ungeheuer handeln, das sie eigentlich hätte verspeisen sollen.

Psyche folgte ihrem Rat und als sie des Nachts ihre Lampe entzündete und in Eros wundervolles Gesicht blickte erschrak sie über seine Schönheit und stach sich nun ihrerseits in den Pfeilen die er am Rande des Bettes abgelegt hatte. Was zuvor Zuneigung und Zweifel gewesen war, wurde zur unsterblichen Liebe. Aber Eros erwachte durch den Tumult, erkannte daß sie ihr Versprechen gebrochen hatte und floh augenblicklich aus dem Palast. Dieser löste sich in Nichts auf und Psyche blieb alleine und mit gebrochenem Herzen zurück. Im ersten Moment dachte sie an Selbstmord und stürzte sich in einen Fluß, wurde aber gerettet durch Tiere die Eros sendete und erkannte endlich, daß sie den Kampf für ihre Liebe aufnehmen und der Verzweiflung entsagen mußte. Von da an begann Psyches Reise auf der Suche nach Eros und schließlich gelang es ihr Aphrodite selbst um Hilfe zu bitten, wissend das die Mutter ihren Sohn keiner Sterblichen überlassen wollte. Und Aphrodite trug ihr die schrecklichste aller Prüfungen auf, in den Hades hinab zu steigen von dem es keine Rückkehr ins Reich der Lebenden gibt. Aber Eros, gerührt von Psyches Liebe zu ihm und selbst in seiner Liebe zu ihr gefangen wandte sich an Zeus um seine Geliebte zu retten. Obwohl auch Zeus Macht an den Toren des Hades endet schaffte es der Göttervater Psyche Unsterblichkeit zu verleihen und sie damit in die Ränge der Götter und Halbgötter zu erheben. Nun war sie auch in den Augen von Aphrodite ihres Sohnes würdig und sie verzieh Psyche. Die Hochzeit der Liebenden wurde im Olymp gefeiert und ihre Liebe endete nicht bis zum Ende aller Tage.

Warum erzähle ich dies? Warum wähle ich den Namen Psyche? Ich erzähle dies weil ich fühle das Aphrodite auch mir nicht gnädig gestimmt ist. Ein Zufall brachte mich mit einem Menschen zusammen in den ich mich verliebte. Ein Schiksal trennte uns und doch sind wir noch immer miteinander verbunden. Ich bin wie Psyche auf der Suche wie ich meine Schuld gegenüber Aphrodite begleichen kann damit ich mit meinem Eros vereinigt werden möge. Auch ich war nahe daran meinem Leben ein Ende zu setzen und wurde errettet von meinem Liebsten. Auch ich hab den Kampf aufgenommen. Der Tod ist keine Lösung mehr für mich. Ich weiß jedoch nicht ob ich im Hades meiner Verzweiflung bleiben muß oder von dort wie Psyche befreit werde, aber ich bin bereit auch das Unmögliche zu versuchen um meinen Liebsten wieder zu bekommen. Man könnte also sagen Psyches Geschichte is die meinige, nur mein Ende ist noch ungewiß.

Warum dieser Blog? Man könnte es als künstlerisches Portrait der Reise meiner Psyche ansehen. .

Liebe Grüße, Eure Psyche

23.12.06 13:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung